Loading...

Unsere Philosophie


Ein Schäferwagendorf auf dem Land, das schon vielen Kindern und Eltern eine Auszeit vom Alltag beschert hat: Das ist Muck - das Entdeckerdorf. Wir haben sieben Schäferwagen und einen großen Zirkuswagen von Schreinern bauen lassen. Zu unserem "Dorf" gehören auch Lagerfeuerplatz,  Bolzplatz, ein kleiner Kinderfuhrpark, Sandspielsplatz, ein Kinderschäferwagen, Trampoline und viel Platz für eure Entdeckungen.

Unser Schäferwagendorf stellt einen erschwinglichen Naherholungsort dar, will Menschen miteinander verbinden, zur Achtsamkeit gegenüber der Natur anregen, sowie die seelische und körperliche Gesundheit von Kindern und Erwachsenen fördern. 
Vor allem für alleinerziehende Mütter oder Väter und auch für Familien mit geringem Einkommen sind Erholungstage im Grünen oft aus finanziellen Gründen nicht möglich. In den Städten sind Kinder ohnehin kaum mehr draußen. Unser Leben ist zunehmend rastloser, komplizierter und technisierter geworden. Unser Leben in der Stadt ist zunehmend anonym. 


Das Entdeckerdorf wird überwiegend durch ehrenamtliche Hilfe verwirklicht. Wir sind eine Gruppe von aktiven Münchnern, die das Entdeckerdorf organisieren und stetig verbessern. Dank ihnen kann unser Verein die Kosten niedriger halten und euch somit eine günstige Freizeit im Grünen ermöglichen. Wir sind keine Ferienanlage mit Unterhaltungsprogramm. Vielmehr gewinnt unser Projekt durch die Individualität sowie den Gemeinschaftssinn der Gäste. Alle sollten sich hier mit Toleranz, Rücksichtnahme und Offenheit begegnen. Unser Schäferwagendorf bietet stets Gelegenheiten zum Austausch und zum Lernen. Wir sind der bestens geeignete Tapetenwechsel: Bezahlbar, nah, unkompliziert und voller Lebensfreude.




'Kinder verbringen heute den größten Teil ihrer Zeit vor Bildschirmen und in geschlossenen Räumen. Immer seltener kommen sie mit realer Natur in Berührung.  Forscher warnen bereits vor einer „Naturdefizitstörung".  "Vitamin N"
kann besonders heilend für Kinder und Jugendliche sein, die etwa am Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) und anderen psychischen Störungen leiden. '

Richard Louv 'Das letzte Kind im Wald'

 

Stadtbewohner sind physisch sowie psychisch deutlich höher belastet als Landbewohner. Unter Stadtbewohnern ist die Anzahl der psychisch Kranken höher als bei Landbewohnern. Zum Stadtstress gehören Luftverschmutzung, anhaltender Lärm und soziale Dichte. Trotz dieser sozialen Dichte leben Menschen in der Stadt häufig isoliert. Soziale Isolation kann zu Depressionen oder Suchtanfälligkeit führen. Der Austausch mit anderen Menschen und verbindliche soziale Kontakte sind ein wesentlicher Faktor für die seelische Gesundheit. Im Entdeckerdorf ist die Luft rein, man kann dem Zwitschern der Vögel und dem Zirpen der Grillen lauschen und man kann dort Menschen treffen, die mitunter in einer ähnlichen Lebenssituationen sind. 


 

Muck - das Entdeckerdorf ist ein permakulturelles Projekt. Permakultur macht sich zur Aufgabe, folgenden drei Aspekte zu wahren:

1. Achtsamkeit im Umgang mit der Erde
2. Achtsamkeit im Umgang mit den Menschen und den Tieren
3. Soziale Gerechtigkeit und Achtsamkeit im Umgang mit den eigenen Bedürfnissen, d.h. Rückbesinnung auf die Dinge, die wirklich notwendig sind - für den Einzelnen und für die  Gemeinschaft



Was heißt das konkret?

Wir haben Schäferwagen aus einem gesunden und nachhaltigen Rohstoff, nämlich Holz, bauen lassen.  Wir haben viele Möbel aus zweiter Hand wieder schön hergerichtet. So können wir Ressourcen schonen. Wir achten bei unseren Spielsachen und unserer Ausrüstung auf Nachhaltigkeit. Bei den Betten und Bettzeug wählen wir Naturmaterialien. 

Natürlich haben wir vor Ort die Möglichkeit, Bioabfälle zu kompostieren und wir versuchen im Allgemeinen möglichst wenig Abfall zu produzieren. Es versteht sich von selbst, dass wir keinerlei Einweggeschirr haben. In unserem Dorf gibt es einen Biolandwirt, bei dem wir Lebensmittel direkt am Hof einkaufen können. Außerdem haben wir Hochbeete, wo wir unsere eigenen frischen Kräuter ernten und künftig auch eigenes Gemüse anbauen wollen.

Das Entdeckerdorf soll ein Ort sein, an dem alle Respekt und Toleranz füreinander haben und aufeinander achtgeben. 


 

 'Am Ende werden wir nur das bewahren was wir lieben; wir werden nur lieben was wir verstehen; und wir werden nur verstehen, was man uns gelehrt hat.'

Baba Dioum

 






 



 


Muck e.V., Bäckerstraße 3, 81241 München
0176 909 46 446